Technische Mechanik für Bachelor-Studiengänge WI, LM, AU

Dieses Fach entspricht der Kombination von Statik und einer Einführung in die Festigkeitslehre. Da die derzeit erhältlichen Fachbücher eher auf Maschinenbaustudiengänge abzielen und daher eine deutlich größere Stofffülle umfassen, wurde ein neues Skript für die Mechanikausbildung in unserer Fakultät erstellt. Dieses Skript wird zu Semesterbeginn über die reguläre Skriptenverteilung angeboten.

Wichtiger Hinweis für unsere Studienanfänger: Es genügt keinesfalls, regelmäßig die Vorlesung zu besuchen. Sie müssen auch zu Hause (oder besser in einer kleinen Gruppe) üben, üben, üben, das gesamte Semester lang. Wenn Sie erst 2 Wochen vor der Prüfung damit beginnen, kann das niemals gut gehen! In der Modulbeschreibung (siehe →Studienplan) steht: 60 Stunden Präsenzzeit, 90 Stunden Prüfungsvorbereitung. Das meinen wir ernst!

Vor allem von Prüfungswiederholern kommen immer wieder folgende Klagen, die ich hier aus meiner Sicht als Professor kommentieren möchte.

• 1. Es gibt zu wenig Übungsaufgaben.
Mein Tipp: Mechnik ist ein Grundlagenfach in jedem Ingenieurstudiengang. Es gibt dazu -zig hervorragende Fachbücher mit Aufgabensammlungen und Lösungen (gefährlich, siehe nachfolgenen Punkt 2). Das alles ist verfügbar in ausreichender Anzahl in unserer HM-Bibliothek (Empfehlungen siehe auch →hier).
Einige unserer Prüfungen enthielten auch Aufgaben, die in der Vorlesung ausführlich besprochen wurden. Seltsamerweise wurden in diesen Aufgaben jetzt nicht überdurchschnittlich viele Punkte erzielt. Wenn also die Mehrheit der Prüfungskandidaten nicht einmal gut bekannte Aufgaben lösen kann, wozu brauchen Sie dann noch mehr Aufgaben? Meine ehrliche Meinung: das Skript und die Aufgaben auf dieser Web-Seite genügen!

• 2. Es gibt keine Lösungen zu den Übungsaufgaben im Skript.
Das ist Absicht! Die typischen Lösungswege werden anhand von Beispielaufgaben während der Vorlesung demonstriert. Den Transfer dieser Lösungswege auf ähnliche Aufgabenstellungen müssen Sie selbst leisten. Das Nachvollziehen einer Musterlösung ist keine besondere Leistung und hat für Sie NULL Lerneffekt. Sie selbst müssen in der Lage sein, schnell den richtigen Einstieg in die Lösung zu finden. Dieser erste Schritt ist der wesentliche, und wenn Sie diesen auch nur mit einem flüchtigen Blick auf eine Musterlösung überspringen, ist die Aufgabe nahezu wertlos.

• 3. Es gibt kein TM-Tutorium.
Das gab es mal und es wurde wegen Verschwendung von (Fakultäts-) Geld und (Ihrer) Zeit wieder eingestellt. Die Tatsache, ob es Tutorien gab oder nicht, hat sich nicht erkennbar auf das Prüfungsergebnis ausgewirkt. Trotzdem gab es dieses irrsinnige, nicht ausrottbare Gerücht, dass man ohne Tutorium sowieso keine Chance hätte, die Prüfung zu bestehen. Also waren trotz bereits gut gefüllten Stundenplans diese Tutorien tendenziell eher überfüllt mit Studienanfängern, die dort ähnlich lustlos die Zeit abgesessen haben, wie in den Vorlesungen. (Wir sind uns in diesem Punkt einig: TM macht im Studium keinen Spaß!)
Die jedes Semester aufs Neue gemachte Erfahrung war, dass die Teilnehmer zu 95% völlig unvorbereitet ins Tutorium kamen und im Wesentlichen nur die Tutoren genötigt haben, endlich die Musterlösung anzuschreiben. Die 1-2 Studierenden, die konkrete Fragen stellen konnten, wären in den Professorensprechstunden besser und schneller bedient worden. Ich möchte Sie also ermuntern, davon Gebrauch zu machen (natürlich nicht erst 2 Wochen vor dem Prüfungstermin)!

Um diese Punkte zu erledigen, wäre es jetzt das Einfachste,
1. aus einer bewährten Aufgabensammlung Seiten zu kopieren und zu verteilen,
2. dazugehörige Musterlösungen zu kopieren und zu verteilen.
Geholfen hätte ich Ihnen damit überhaupt nicht, und das wäre keine Kompensation für die oben genannten 90 Stunden Prüfungsvorbereitungszeit. Aber ich hätte Ruhe.
zu 3. Ein Tutorium werde ich mit Sicherheit nicht mehr anbieten, weil der organisatorische Aufwand (gemeinsame Zeit-Slots für Semestergruppen, Tutoren und passende Hörsäle zu finden) in keinem Verhältnis zum Nutzen (→null) steht.


Hier finden Sie noch einige Downloads als Ergänzung zur aktuellen Mechanik-Vorlesung.

download  Mechanik-Testaufgaben aus Physik-Schulbuch (8.Klasse Gymnasium): Studienanfänger sollten sich diese Aufgaben zur Wiederholung einmal ansehen. Bitte nicht abschrecken lassen - es wird alles nochmal aufgefrischt und erklärt!
Im Skript finden Sie diese Aufgaben auf Seite 3. Die Downloadmöglichkeit musste aus Urheberrechtsgründen leider entfernt werden.
 
download  Inhaltsverzeichnis des Bachelor-Skripts
Eine vollständige digitale Version des Skripts wird hier bewusst nicht angeboten. Das Skript ist auch eine Arbeitsunterlage mit Beispielaufgaben, deren Lösung Sie während der Vorlesung ergänzen müssen. Das geht mit keinem Tablet oder Laptop, sondern Sie benötigen dazu das gedruckte Skript.
 
download  Aufgaben aus Skript: Diese Datei enthält nur die Seiten aus dem Skript, bei denen Sie zur Lösung von grafischen Aufgaben Ihre Original-Vorlagen bereits "verbraucht" haben. Damit ist es für Wiederholer zur Prüfungsvorbereitung NICHT notwendig, sich erneut ein vollständiges Skript zu holen. Beim Ausdruck dieser Seiten mit dem Acrobat-Reader bitte darauf achten, dass Sie die Druckoption "tatsächliche Größe" ausgewählt haben!
 
download  Musterprüfung vom WS 07/08. Das war die erste TM-Prüfung nach der Umstellung auf Bachelor, und weil unsere ersten Studenten in diesem neuen Studiengang überhaupt nicht wussten, was auf sie zukommt, wurde sie tendenziell einfach gehalten.
 
download  Musterprüfung vom SS 2010
download  sample examination from SS 2010 in English language
download  Musterprüfung vom WS 11/12 (nur teilweise)
Diese Aufgaben wurden 2 Wochen vor der Prüfung im SS 2012 veröffentlicht mit der Ansage, dass eine dieser drei Aufgaben genau so wieder gestellt wird! Ergebnis dieses Experiments (wie es manche Studenten nannten) war: Nur etwa jeder 3. Erstsemester-Kandidat konnte diese Aufgabe vollständig lösen. Bei den Nachholern und Wiederholern waren das immerhin 54%.
 
download  Musterprüfung vom SS 2014
download  Musterprüfung vom WS 2014/15
download  Formelsammlung aus dem aktuellen TM-Skript (Stand: WS 09/10, seitdem unverändert)

Ab hier finden Sie alte Unterlagen aus dem früheren Diplomstudiengang.

download  alte Statikprüfungen aus dem Diplomstudiengang: Die grafische Lösung mit dem Cremonaplan beim ebenen Fachwerk ist für Bachelor-Kandidaten nicht relevant. Alles andere ist zur Übung und Prüfungsvorbereitung für Bachelor-Studenten weiterhin sinnvoll.
 
download  alte Prüfungen Festigkeitslehre aus dem Diplomstudiengang
Da die Sammlung alter Festigkeitslehre-Prüfungen aus der Zeit von Prof. Schauer sehr alt ist, wird sie auch für aktuelle Studenten schon wieder interessant: Die erste Aufgabe hat früher die Statik noch mit abgedeckt und ist daher jeweils eine Reibungsaufgabe. Die früher üblichen Aufgabentypen Dünnwandiger Behälter, Dünnwandiges Profil, Knickung und Dauerfestigkeit sind der Stoffkürzung beim Bachelor zum Opfer gefallen. Was zur Vorbereitung für die Bachelorprüfung noch bleibt, ist nur die umfangreiche Aufgabe Schiefe Biegung. Die alten Prüfungsaufgaben sind teilweise sehr umfangreich, für die aktuellen TM-Prüfungen wurde der Prüfungsstil umgestellt auf mehr, aber kürzere Aufgaben.
 
download  Muster-Diplomprüfung Festigkeitslehre WS 07/08